Zurück
Anerkennung im Ehrenamt
Freiwilligenmanagement

Anerkennung im Ehrenamt

Wie ihr euren Freiwilligen Wertschätzung zeigt

Charis Antolovic
Jul 22, 2022

Anerkennung ist ein menschliches Grundbedürfnis - jede Person möchte für ihre kleinen und großen Erfolge gewürdigt werden. Das gilt für die Schule und Arbeit genauso wie für das freiwillige Engagement. Wertschätzung ist dabei nicht nur ein Zeichen des Dankes für die geleistete Arbeit, sondern motiviert gleichzeitig auch dazu, am Ball zu bleiben und sich weiter aktiv und engagiert einzusetzen. Aber keine Angst: Die Freiwilligen erwarten keine riesigen Geschenke. Hier kommen ein paar Tipps, wie ihr euren Helfern und Unterstützern etwas "zurückgeben" könnt:

Ideelle Anerkennung

Ehrungen und Auszeichnungen 🎖️

Wie wäre es mit einer Urkunde als Anerkennung des Engagements? Für besonders engagierte Freiwillige könnt ihr auch eine Art Ehrennadel oder ein Ehrenzeichen einführen. Das zeigt ihnen, dass euch ihre überdurchschnittliche Mühe und Anstrengung nicht entgangen ist. Vielleicht könnt ihr von dieser Gruppe sogar ein Mitglied des Jahres ernennen. Das wäre sicherlich auch ein schönes Zeichen. Informiert euch zusätzlich, ob es in der Stadt oder in dem Gebiet, wo ihr tätig seid, Auszeichnungen oder Ehrungen für Engagierte gibt. Falls ja, schlagt dort eure Freiwilligen vor.

Öffentlichkeitsarbeit 📢

Eine sehr einfache aber doch wirkungsvolle Art der Anerkennung: Berichtet über eure Engagierten und ihre guten Taten. Schreibt z.B. einen kleinen Text für die Website, postet etwas auf Social Media oder gestaltet Aushänge mit dem "Freiwilligen des Monats" für euer Büro. Ihr könnt die Engagierten auch interviewen und so ihre Motivation noch besser herausarbeiten. Das würdigt nicht nur die Arbeit der bereits Aktiven, sondern macht auch Interessierten Lust, sich zu engagieren.

Veranstaltungen und Ausflüge 🛶

Schön sind auch immer Veranstaltungen, die das Engagement der Freiwilligen würdigen. Das kann z.B. ein Sommerfest sein, bei dem die Aktiven kostenlos essen und trinken dürfen oder ein Event zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5.12. Ansonsten könnt ihr auch kleine Ausflüge für die Engagierten organisieren. Gemeinsames Paddeln, Geocaching oder Klettern macht Spaß und stärkt den Teamgeist. Das werden die Freiwilligen auch nach außen und mit in ihr Engagement tragen.

Materielle Anerkennung

Erstattung von Fahr-, Telefon- und Portokosten 🚋

Uns ist bewusst, dass jeder Verein und jede Organisation andere finanzielle Möglichkeiten hat. Trotzdem ist es ein schönes Zeichen, wenn zumindest die Fahrkosten zum Engagement übernommen werden (falls ihr nicht schon eine Aufwandsentschädigung zahlt). So können sich die Freiwilligen engagieren, ohne selbst finanziell "beeinträchtigt" zu werden.

Geschenke und Freikarten 🎁

Über eine Kleinigkeit zum Geburtstag freut sich jede Person. Hier kommt es natürlich wieder darauf an, wie ihr finanziell aufgestellt seid und wie viel Freiwillige Ihr habt. Bei 300 Aktiven muss man schon tief in die Tasche greifen. Habt ihr aber überschaubar viele Engagierte, könnte das eine gute Möglichkeit für euch sein. Ansonsten sind Freikarten auch immer eine feine Sache. Fragt doch mal in eurer Umgebung nach, ob bestimmte Freizeiteinrichtungen mit euch kooperieren würden. Ihr bekommt die Freikarten und sie die gute Publicity - Win-Win.

Ehrenamtskarte 🎫

Viele Bundesländer bieten eine Ehrenamtskarte an. Mit dieser Karte erhalten Freiwillige Rabatte bei kooperierenden Stellen. Das können Freizeitparks, Kinos, Museen, aber auch Restaurants und Modeläden sein. Informiert eure Aktiven über diese tolle Möglichkeit und helft ihnen, die Ehrenamtskarte zu beantragen.
________

Bei all dem solltet ihr eins nicht vergessen: Es ist nicht wichtig, wie, sondern dass ihr eure Anerkennung gegenüber den Freiwilligen zeigt. Wenn ihr gerade nicht die zeitlichen oder finanziellen Ressourcen habt, um Geschenke oder kleine Veranstaltungen zu organisieren, reicht einfach ein "Danke" und ein Lächeln. Auch das ist Ausdruck von Anerkennung und Wertschätzung.

Dankbarkeit ist die schönste Blüte, die aus unserer Seele erwächst. - Henry Ward Beecher

ÜBER DEN AUTOR
Charis Antolovic

Charis ist unsere Ansprechpartnerin für Organisationen und Volunteers und sorgt dafür, dass diese "happy" sind. Deswegen schreibt sie auch so viele Artikel für die Akademie und den Blog: Sie möchte beiden Seiten einen Mehrwert bieten, Tipps geben und zu guten Taten inspirieren.