Versichert im Ehrenamt?
Na klar!

 

Ohne Kopfzerbrechen helfen

Dadurch liegt Deine volle Konzentration auf Gutes tun

Egal wie gut Deine Intentionen sind - beim Volunteering kann leider auch mal etwas schief gehen...

Das soll Dich aber nicht daran hindern, die Welt ein Stück besser zu machen! Deshalb sind all unsere User über eine Subsidiärdeckung automatisch haftfpflichtversichert. Damit sind all deine “Was wäre wenn?” Fragen geklärt.

Möglich gemacht durch Pangaea Life
 

Wir sind der Meinung: Auch mit Versicherungen kannst Du Positives bewirken. Umso glücklicher sind wir deshalb über unseren Partner  Pangaea Life.

Als Vorreiter der nachhaltigen Versicherungen liegt ein besonderer Fokus auf der Vereinbarkeit von Renditen und Nachhaltigkeit. Dadurch wissen wir genau wo die Beiträge hinfließen und sind uns zu 100% sicher, der Umwelt damit Gutes zu tun.

Lerne die Produkte von
Pangaea Life kennen

Was Du wissen musst

Alle Volunteers automatisch mitversichert.

In unserem Gruppenversicherungsvertrag bist du automatisch inkludiert - auch ohne namentliche Nennung.

Unser Team ist immer für dich da.

Im Schadensfall musst du dich nur bei unserem Support melden - Wir kümmern uns um den Rest.

Dein Rettungsnetz im Schadenfall.

Sollte Deine oder die Haftfplichtversicherung der Organisation für die Du tätig bist, Dich im Schadensfall nicht absichern, sind wir für dich da.

Was ist alles versichert?

Versicherungsfachchargon

Versichert gelten die in der App des Versicherungsnehmers angemeldeten Voluntäre im Rahmen der über die let's act-App angebotenen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Kann der Voluntär aus einer anderen Versicherung Deckung erhalten, entfällt der Versicherungsschutz aus diesem Vertrag (Subsidiaritätsprinzip). Insbesondere gelten hier eine eigene private Haftpflichtversicherung oder die Haftpflicht des Anbieters für die Tätigkeit.

Bei uns sind grundsätzlich alle Voluntäre mitversichert, allerdings gibt es folgende Ausnahmen:

1) öffentlichen/hoheitlichen Ehrenämtern wie z. B. als Bürgermeister, Gemeinderatsmitglied, Schöffe, Laienrichter, Prüfer für Kammern, Angehöriger der freiwilligen Feuerwehr;

2) wirtschaftlichen/sozialen Ehrenämtern mit beruflichem Charakter wie z. B. als Betriebs- und Personalrat, Versichertenältester, Vertrauensperson nach § 40 SGB IV, beruflicher Betreuer nach § 1897 (6) BGB.

c. Abweichend von Ziffer 4.27 b.1) ist die gesetzliche Haftpflicht wegen Ansprüchen aus der Tätigkeit als Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr in den Fällen mitversichert, in denen der jeweilige Träger (Gemeinde) der Freiwilligen Feuerwehr nicht in Anspruch genommen werden kann. Ausgeschlossen sind Ansprüche der Träger an die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr.

Be part of 50,000+ people who make an impact

Start now