Um ein Projekt zu erstellen, klicke einfach auf den Button „Erstelle ein Projekt“ oben in der Mitte. Alternativ kannst du diese Seite auch über die Seitenleiste Projekte zu Neues Projekt aufrufen. Nun kannst du mit der Erstellung deines Projekts beginnen und alle Einzelheiten festlegen.

Versuche die Seite zu aktualisieren, wenn das auch nicht klappt. Probiere es mit einem anderen Browser (Google Chrome ist empfehlenswert). Sollte es immer noch nicht klappen, kontaktiere uns.

Wenn du keine Benachrichtigungen erhältst, dann kontrolliere zuerst, ob deine E-Mail-Benachrichtigungen in deinem Spam-Ordner landen. Solltest du auch hier keine Benachrichtigungen finden, dann schreib uns einfach eine E-Mail und wir kümmern uns um das Problem.

Die App kannst du nur als Freiwilliger nutzen. Als Organisation nutzt du das Webtool. Wenn du letsact aber trotzdem aus der Sicht eines Freiwilligen erleben willst, erstelle dir einfach in der App einen Freiwilligenaccount.

Wenn unser Webtool nicht richtig lädt, solltest du als erstes versuchen org.letsact.de in deinem Browser neu zu laden. Sollte das Webtool nun immer noch nicht richtig dargestellt werden, stelle sicher, dass du die neueste Version deines Browsers verwendest oder versuche es mit einem anderen Browser.

Du kannst Projekte jederzeit nachträglich bearbeiten, indem du unter "Meine Projekte" das Projekt auswählst, an welchem du Änderungen vornehmen willst. Rechts unter dem Titelbild findest du den Button "Projekt bearbeiten".

Der Koordinator ist derjenige aus deinem Team, der für dieses Projekt zuständig ist. Keine Panik, falls du nur einen Koordinator auswählen kannst. Dieses Feature wird von uns erst noch freigeschaltet.

Den Zeitpunkt bei Projekten gibst du an, um zu kommunizieren, wann genau dein Projekt stattfindet. Dabei solltest du so präzise wie möglich sein. Wenn das Engagement des Freiwilligen aber bei einem wöchentlichen Projekt zeitlich unabhängig ist, dann kannst du einfach eine Beispielzeit angeben, um den Umfang des Projekts darzustellen.

Benachrichtigungen erhältst du immer dann, wenn sich neue Freiwillige für eines deiner Projekte anmelden oder bewerben. Außerdem wirst du von uns benachrichtigt, wenn dein Projekt startet oder Freiwillige dem Profil deiner Organisation folgen.

Unter „Meine Projekte“ findest du die Projekte, für welche du als Koordinator zuständig bist. Unter „Alle Projekte“ findest du alle Projekte deiner Organisation. Zusätzlich hast du hier die Möglichkeit nach dem Projektnamen und dem Start- oder Enddatum zu sortieren oder nach Ort oder Frequenz zu filtern. Aber auch dies wird für dich erst wirklich relevant, wenn wir weitere Features freischalten.

Durch die Teilnehmerliste hast du vor allem einen Überblick über die Freiwilligen deines Projekts. Du siehst genau wer kommt und kannst dich so auf die gruppe einstellen.

Mit der Anwesenheitsliste kannst du angeben, ob ein bestimmter Freiwilliger/eine bestimmte Freiwillige an deinem Projekt teilgenommen hat oder eben nicht. Damit nur bei den Freiwilligen die Projekte in ihrem Profil angezeigt werden, die auch wirklich teilgenommen haben.

Am besten trittst du mit den Freiwilligen rechts oben über das Chatsymbol in Kontakt. Dann unten links auf „Neue Nachricht“ klicken und schon kannst du nach jedem Freiwilligen/jeder Freiwilligen suchen und mit ihm/ihr einen Chat starten. Du kannst natürlich auch über die Gruppenchats zu den Projekten mit den Freiwilligen in Kontakt treten.

Zu jedem Projekt, das du auf die Plattform lädst, wird ein Gruppenchat erstellt. In diesem werden automatisch alle Freiwillige des Projekts hinzugefügt und du kannst damit perfekt die wichtigsten Details für ein Projekt kommunizieren.

In der Seitenleiste kannst du dir durch Klicken auf „Freiwillige“ alle deine Freiwilligen anzeigen lassen. Durch Klicken auf einen der Namen gelangst du auf das Profil eines Helfers.

Fotos kannst du im Chat durch das + direkt neben der Eingabeleiste teilen.

Abmelden kannst du dich, indem du rechts oben auf dein Profilbild klickst und danach „Logout“ wählst.

Die Freiwilligen können alle Daten sehen, die du beim Erstellen deines Projekts angibst. Die Organisationsdetails und deine persönlichen Einstellungen sind für die Freiwilligen nicht sichtbar.

Das Profil deiner Organisation vervollständigst du am besten, indem du oben neben „Erstelle ein Projekt“ den Button „Öffentliches Profil deiner Organisation“ auswählst. Danach kannst du durch Klicken auf „Ändern“ dein Profilbild auswählen und den Namen deiner Organisation bearbeiten. Außerdem kannst du hier das Ziel deiner Organisation kurz beschreiben.

Dein Passwort änderst du, indem du auf dein Profilbild klickst und danach „Persönliche Einstellungen“ auswählst. Dann kannst du hier auf der rechten Seite ein neues Passwort definieren.

Wir haben zwei Arten von Projekten, zwei unterschiedliche Frequenzen. Einmalige Projekte finden an einem bestimmten Zeitpunkt statt und die Freiwilligen werden nur kurzfristig gebraucht, beispielsweise für eine Aktion nicht länger als ein paar Tage. Wöchentliche Projekte finden über einen längeren Zeitraum einmal oder auch mehrmals pro Woche statt.

Wenn dein Projekt an mehreren Tagen stattfindet, kannst du weitere Tage über „füge einen weiteren Tag hinzu“ während der Erstellung eines Projekts hinzufügen.

Klar. Könnt ihr nur eine bestimmte Anzahl von Freiwilligen für ein Projekt gebrauchen, kannst du eine Maximalanzahl an Freiwilligen für dein Projekt bestimmen.

Wenn die maximale Anzahl an Freiwilligen für dein Projekt erreicht ist, kann sich niemand mehr für das Projekt anmelden oder bewerben. Du musst ein Projekt also nicht löschen, wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist. Unter "Entdecken" und in der Timeline ist das Projekt aber trotzdem noch sichtbar, damit die Freiwilligen an dein Projekt erinnert werden.

Nicht unbedingt. Du kannst nämlich in diesem Fall „Bewerbung“ aktivieren. Falls du sehr strenge Anforderungen an deine Freiwilligen haben solltest, kannst du somit einfach einstellen, dass sie sich bei dir bewerben sollen. Dann siehst du vorher welche Freiwilligen bei dir mitarbeiten wollen und du kannst sie annehmen oder ablehnen.

Das Mindestalter der Plattform ist 14. Wähle ein junges Mindestalter, um mehr Freiwillige zu finden. Du kannst aber natürlich auch, sofern notwendig für das Projekt, ein höheres Mindestalter setzen.

Am besten trittst du mit uns in Kontakt, indem du uns eine E-Mail schreibst oder uns direkt anrufst. Melde dich immer gerne bei uns!

Wenn du deinen Account löschen möchtest, schicke uns einfach eine E-Mail an organisationen@letsact.de und wir veranlassen, dass dein Account gelöscht wird. Wir geben dir dann auch per E-Mail Bescheid, wann genau die Entfernung stattgefunden hat.

Weitere Fragen? Oder ein anderes Problem?

Dann meld dich gerne bei uns!

Wir werden versuchen so schnell wie möglich mit einer Antwort zu dir zurückzukommen.

Kontakt

Telefon:  +49 89 99829809
E-Mail: organisationen@letsact.de