Ja, dafür gibt es bei unseren Projekten die Funktion der Bewerbung. Hier können Freiwillige nicht direkt teilnehmen, sondern müssen erst von euch bestätigt werden. Du kannst dann mit den Bewerbern über unseren Chat ganz einfach einen Termin für ein Kennenlernen vereinbaren. Der übliche Prozess ist jedoch die Freiwilligen zu kontaktieren, nachdem sie sich schon für das Projekt angemeldet haben, denn Projekte mit Bewerbung schrecken viele potentielle Freiwillige ab.

Ja, du kannst z.B. auch Projekte veröffentlichen, die sich wöchentlich wiederholen, um ein regelmäßiges Engagement der Freiwilligen zu fördern. Diese Projekte werden außerdem automatisch jede Woche den Freiwilligen angezeigt.

Ja, wenn du kurzfristig noch dringend Freiwillige für ein Projekt suchst, ist letsact genau der richtige Ort. Erfahrungsgemäß finden sich immer schnell viele Freiwillige für kurzfristige, einmalige Projekte, für die man sich direkt anmelden kann.

Bei unseren Projekten gibt es konkrete Zeitangaben, da sich Freiwillige viel öfter für Projekte mit konkreten Angaben zu Ort und Zeit anmelden. Dadurch kann man als Freiwilliger seine privaten Termine besser planen. Als Organisation spart ihr viel Zeit, da die Termine immer klar formuliert sind und eure Freiwilligen immer pünktlich und motiviert zu euren Projekten erscheinen. Ihr müsst auch nicht zuerst über E-Mailverkehr einen Termin vereinbaren, der steht ja schon fest.

Nein, Datenschutz spielt bei uns eine sehr wichtige Rolle. Deine internen Daten sind nur für dich sichtbar. Die Angaben aus dem Registrierungsprozess benötigen wir, um deine Organisation zu verifizieren. Deine Daten werden keinen Dritten zugänglich gemacht, von uns verschlüsselt mit SSL übertragen und auf Servern in Deutschland gespeichert.

Dein Profil und deine Projekte sind aber natürlich öffentlich einsehbar über unsere App. Ansonsten könnten potenzielle Freiwillige diese ja auch nicht sehen.

Ein E-Mail-Verteiler ist nur Mittel zum Zweck. Bei letsact dagegen hast du alles an einem Ort gebündelt. Behalte den Überblick über die Koordination und Kommunikation aller deiner Projekte in nur einem Tool. Außerdem ist es für deine potenziellen Freiwilligen viel angenehmer und attraktiver über unsere App informiert zu werden. Denke daran, dass viele ihre privaten E-Mail-Postfächer sehr vernachlässigen.

Ja! letsact soll immer grundsätzlich ein kostenloses Tool bleiben, damit Organisationen und Freiwillige zusammenfinden. Um uns zu refinanzieren, wollen wir gegen Aufpreis größeren Organisationen weitere Leistungen anbieten.

Alle Projekte, die du hochlädst, sind solange aktiv bis sie abgeschlossen sind oder du sie beendest. Einmalige Projekte sind somit immer nur sehr kurz aktiv, dahingegen sind wöchentliche Projekte länger aktiv. Du kannst also sehr viel mehr als insgesmat 20 Projekte hochladen.

Nein, überhaupt nicht. Ihr geht keinerlei Verpflichtungen ein, wenn Ihr einen Account bei letsact anlegt. Ihr könnt den Account so viel oder so wenig nutzen wie ihr wollt. Natürlich freuen wir uns aber über jedes neue Projekt, welches mithilfe von letsact realisiert werden kann.

Weitere Fragen?

Dann meld dich einfach bei uns!

Wir werden versuchen so schnell wie möglich dir zu helfen.

Kontakt